Mediationsausbildung: Etwas für Sie?

Ja, wenn Sie sich von den folgenden Sätzen angesprochen fühlen:

Ich habe Freude daran, Verständigungsprozesse zwischen Menschen, Eltern und Kindern, Lehrer*innen und Schüler*innen, Arbeitskolleg*innen, Menschen aus unterschiedlichen Kulturen, gesellschaftlichen Gruppen etc. zu unterstützen!

Ich finde es spannend, mich mit Bedingungen für eine gelungene Kommunikation zu beschäftigen

Ich möchte gerne mehr über die Hintergründe und Bewältigungsstrategien von Konflikten lernen

Ich finde es besser, eine einvernehmliche Regelung für die Zukunft zu finden, als Strafen auszusprechen

Ich benötige Techniken, um mit Konflikten in meinem Arbeitsbereich besser umgehen zu können

Ich möchte für mich persönlich mehr über Konflikte und mein eigenes Konfliktverhalten erfahren

Ich finde, dass jede_r selbst am besten weiß, was sie/er braucht

Ich weiß, dass die Dinge manchmal anders sind, als sie scheinen

Es reizt mich, mir meiner eigenen Gefühle und Bedürfnisse bewusster zu werden und zu lernen, meine Fähigkeiten für den Prozess der Mediation ganz in den Dienst der Streitparteien zu stellen.

Was wir uns von Ihnen wünschen:

Sie sind neugierig darauf, sich auf einen Lernprozess einzulassen, der Sie persönlich und beruflich weiterbringt

Sie haben Grundkenntnisse in Gesprächsführung (Aktiv Zuhören, Ich-Botschaften…)

Sie können sich vorstellen, Ihre persönliche Autorität für den Konfliktlösungsprozess einzusetzen und gleichzeitig offen zu sein für Anliegen der Streitparteien, die sich von Ihrer eigenen Sicht unterscheiden

Sie sind beruflich oder im Ehrenamt mit der Verständigung zwischen Menschen befasst – oder: Sie möchten sich beruflich verändern

Sie sind seelisch so stabil, dass Sie sich zutrauen, die bei der Arbeit an Konflikten auftauchenden Gefühle in der Ausbildungsgruppe anzusprechen und selbst zu entscheiden, was Sie in eigener Verantwortung außerhalb des Kurses bearbeiten möchten

Sie sind bereit, in der Ausbildungsgruppe auftauchende Konflikte als Lernfeld anzusehen und gegebenenfalls mit Mediation zu bearbeiten

Sie haben innerhalb des Ausbildungszeitraums genügend freie Zeit, um sich mit Ausbildungskolleg*innen jeweils einmal zwischen den Blöcken zu treffen.

Sie haben Ideen, in welchen Bereichen Sie gegen Ende der Ausbildung Ihre neu erworbenen Mediationsfähigkeiten möglicherweise anwenden können.

… wir freuen uns auf ein intensives Ausbildungsjahr mit Ihnen!!